Badische Futsal-Meisterschaft

bfv-Futsal Meisterschaft 2016/17

Frauen des SSV Waghäusel sind Badischer Futsal-Meister

Der SSV Waghäusel hat sich bei der Futsal-Endrunde gegen sieben weitere Teams durchgesetzt und den Badischen Futsal-Meistertitel geholt. Im Finale besiegten die Frauen des SSV den TSV Neckarau mit 2:1 im 6-Meter-Schießen.

In das Halbfinale schafften es aus Gruppe A Verbandsligist TSV Neckarau und die SG Dittwar/Tauberbischofsheim aus der Landesliga, aus Gruppe B das Landesliga-Team des SSV Waghäusel und Oberligist TSV Amicitia Viernheim. Die Viernheimerinnen, höchstklassige Mannschaft im Turnier, unterlagen dann im Spiel gegen den Erzrivalen aus Mannheim-Neckarau mit 1:2. Im zweiten Halbfinale besiegte der SSV Waghäusel die SG Dittwar/Tauberbischofsheim mit 2:0.

Die SG holte dann im Spiel um Platz 3 noch einmal alles aus sich heraus und bezwang Amicitia mit 3:1. Im Finale spielten Waghäusel und Neckarau sehenswerten Futsal auf Augenhöhe. Sowohl die reguläre Spielzeit als auch die 5-minütige Verlängerung brachten keine Tore. Die Entscheidung musste im 6-Meter-Schießen fallen. Hier parierte die SSV-Torhüterin zwei Schüsse und sicherte Waghäusel den Turniersieg.

Daniela Quintana, Vorsitzende des bfv-Ausschusses für Frauen- und Mädchenfußball, und Rüdiger Guthier, Frauen- und Mädchenfußballbeauftragter des Fußballkreises Karlsruhe, überreichten den glücklichen Siegerinnen Medaillen und die Meistertafel. Auch die beste Torschützin des Turnieres kam aus den Reihen des SSV Waghäusel. Moira Muric erzielte neun Tore und freute sich über einen Futsal-Ball als Preis.

Schiedsrichterinnen des Turniers waren Ines Bechtel, Sarah Scherb und Selina Menzel. Der Ausrichterverein TSV Wiesental und der Fußballkreis Bruchsal trugen tatkräftig zu einem gelungenen Turnier bei.

Platzierungen:

  1. SSV Waghäusel
  2. TSV Neckarau
  3. SG Dittwar/Tauberbischofsheim
  4. TSV Amicitia Viernheim
  5. SG Hohensachsen
  6. ASV Grünwettersbach
  7. VfB Wiesloch
  8. SG St. Leon/Walldorf

bfv-Futsal Meisterschaft 2015/16

ASV Hagsfeld gewinnt Badische Frauen-Futsal-Meisterschaft

Mit 3:1 setzte sich der Karlsruher Oberligist am Sonntag im Finale gegen Ligakonkurrent TSV Neckarau durch. Auf dem dritten Platz landete der VfB Wiesloch. Als beste Torschützin wurde Carmen Fetzner vom ASV Hagsfeld ausgezeichnet.

Sieben Teams kämpften am Sonntag in der Emil-Arheit-Halle in Karlsruhe-Grötzingen um den Sieg der Badischen Frauen-Futsal-Meisterschaft. Neben den drei Oberligisten aus Hagsfeld, Neckarau und Niefern gingen die Verbandsligateams des VfB Wiesloch, des TSV Amicitia Viernheim und des ASV Hagsfeld an den Start. Komplettiert wurde das Teilnehmerfeld von der SG Dittwar/Tauberbischofsheim aus der Landesliga. Der SV Ottenhausen sagte seine Teilnahme kurzfristig ab.

Der TSV Neckarau erwischte einen perfekten Start und schlug den ASV Hagsfeld 2 im ersten Spiel des Turniers mit 6:0. Es folgten enge und spannende Vorrundenspiele, in denen auch die SG Dittwar/Tauberbischofsheim immer wieder zeigte, dass ein Landesligist mit den Teams der Oberliga mithalten kann. Am Ende belegte der TSV Neckarau in Gruppe A den ersten Platz, gefolgt vom FV Niefern und dem ASV Hagsfeld II. In Gruppe B setzte sich die erste Mannschaft des ASV Hagsfeld durch, die Plätze zwei und drei belegten der VfB Wiesloch und der TSV Amicitia Viernheim.

So traf Neckarau im Halbfinale auf Wiesloch, der ASV Hagsfeld auf den FV Niefern. Im Duell der Oberligisten setzte sich Hagsfeld deutlich mit 3:0 durch, der TSV Neckarau gewann mit 2:0 gegen Wiesloch. Im Spiel um Platz 5 siegte der TSV Amicitia Viernheim 2:0 und landete so eine Platzierung vor dem ASV Hagsfeld II.

Im Finale trafen die beiden ungeschlagenen Teams TSV Neckarau und ASV Hagsfeld aufeinander. Der ASV legte gut los und ging schnell mit zwei Toren in Führung. Nach der Hälfte der Spielzeit verletzten sich die Hagsfelder Torhüterin und eine Neckarauer Angreiferin bei einem Zusammenstoß. Eine Feldspielerin des ASV rückte ins Tor, das nutzte Neckarau bereits nach kurzer Zeit aus und erzielte den Anschlusstreffer. Das Hagsfelder Team ließ sich nicht aus der Ruhe bringen und mit dem Treffer zum 3:1 war das Spiel entschieden.

Mit Carmen Fetzner hatte der Turniersieger zudem die beste Torschützin in seinen Reihen. Den dritten Platz sicherte sich der VfB Wiesloch, der im Spiel um Platz drei mit 2:0 gegen den FV Niefern gewann. „Mit Hagsfeld hat am Ende die konstanteste Mannschaft gewonnen, die zum Teil wirklich super Futsal gezeigt hat“, lobte Sigrun Senska, Spielerin des TSV Amicitia Viernheim. Auch Martin Bieser vom Ausrichterverein ASV Hagsfeld war zufrieden: „Der Ablauf war sehr gelungen, trotz der Absage einer Mannschaft. Den Zuschauern hat es gefallen. Vor allem das Finale war Werbung für den Frauenfußball.“

bfv-Futsal-Meisterschaft 2014/15

Am 8. Februar fand das 6. bfv-Futsal-Frauen-Turnier statt. 2015 wurde es erstmals als Badische Meisterschaft ausgespielt. Der ASV Hagsfeld gewann das Turnier und den Titel. Im Endspiel setzte sich der ASV Hagsfeld 1 gegen die eigene 2. Mannschaft durch.

Nach spannenden, aber durchweg fairen Spielen entschied der Titelverteidiger ASV Hagsfeld 1 das Finale gegen die eigene 2. Mannschaft mit 4:3 nach 6-Meter-Schießen für sich und ist damit bfv-Futsal-Meister der Frauen. Der Badische Fußballverband gratuliert recht herzlich!

Im „kleinen“ Finale konnte der MFC Lindenhof die Verbandsliga-Mannschaft des KSC ebenfalls im 6-Meter-Schießen bezwingen.

Die Platzierungen:

1. ASV Hagsfeld 1
2. ASV Hagsfeld 2
3. MFC Lindenhof
4. Karlsruher SC
5. Platz VfB Wiesloch
6. Platz FSV Eisingen
7. Platz FV Knittlingen
8. Platz SV Ottenhausen
9. Platz FV Niefern
10. Platz MFC 02 Phönix

Frauen-Futsal-Turnier 2014

Am Sonntag, den 2. Februar, spielten neun Frauen-Mannschaften zum 5. Mal das bfv-Futsal-Turnier aus. In der Sporthalle der Rennbuckel-Realschule in der Karlsruher Nordweststadt besiegte die 1. Mannschaft des ASV Hagslfeld im Finale die TSG Heidelberg-Rohrbach.

In der Vorrunde traten die Teams in zwei Gruppen eingeteilt jeder gegen jeden. Jeweils die Erst- und Zweitplatzierten zogen in das Halbfinale ein. Im ersten Halbfinale trafen so die beiden Mannschaften des ASV Hagsfeld aufeinander - die 1. Mannschaft gewann deutlich mit 5:1. Im zweiten Halbfinale setze sich die TSG Heidelberg-Rohrbach gegen TSV Amicitia Viernheim durch.  

Im „kleinen Finale“ gegen Viernheim konnte Hagsfeld II erneut nicht gewinnen und landete auf Platz 4. Die erste Garde hingegen ließ auch im Finale nichts anbrennen und holte sich mit 3:0 den Turniersieg.  

Die Platzierungen:

  1. ASV Hagsfeld I
  2. TSG HD Rohrbach
  3. TSV Amicitia Viernheim
  4. ASV Hagsfeld II
  5. SG Dielheim
  6. FC Sportfreunde Dossenheim
  7. TSV Amicitia Viernheim II
  8. DJK Blau-Weiß Mühlburg
  9. VfB Heidersbach