Pokalwettbewerbe

Neuregelung ab Saison 2015/16!

Durch einen Beschluss des Verbandsjugendausschusses nehmen ab der Saison 15/16 die Mannschaften der A,- B- und C-Junioren Verbands- und Landesligen am jeweiligen Kreispokal teil.

Für den bfv-Verbandspokal der A-, B- und C-Junioren qualifizieren sich die beiden Finalisten der Kreispokalendspiele.

In der ersten Verbandspokalrunde (Reduzierungsrunde) spielen die 18 Mannschaften, die sich auf Kreisebene qualifiziert haben (2 je Kreis).  Die Paarungen und Freilose dieser Runde werden ausgelost.

Bei der Auslosung der zweiten Verbandspokalrunde wird jeweils aus zwei “Töpfen“ gelost, wobei sich im 1. Lostopf die verbliebenen Kreisvertreter der 1. Runde und im 2. Lostopf die Bundes- und Oberligisten (bzw. Regionalligisten bei den C-Junioren) befinden. Jeder Kreisvertreter erhält aus Lostopf 2 einen Gegner zugelost. Anschließend werden aus den in Lostopf 1 verbleibenden Mannschaften die weiteren Paarungen ausgelost.

 

 

Junioren-Pokalwettbewerbe 2014/15

Torreich fiel das Endspiel um den A-Junioren bfv-Pokal 2015 aus. Es standen sich der SV Waldhof Mannheim und der FC Nöttingen gegenüber. In der ersten Halbzeit passierte trotz einiger Torchancen auf beiden Seiten noch nichts. Zu Beginn der zweiten Halbzeit startete Waldhof dann fulminant durch: Ein Hattrick von Yonathan Domingos bescherte Mannheim in nur 12 Minuten die 3:0-Führung. In der 72. Minute sorgte dann Ilias Tzimanis für den 4:0-Endstand. Der FC Nöttingen war förmlich überrannt und am Ende chancenlos.

Die Sieger ehrten nach dem Spiel bfv-Verbandsjugendleiter Rüdiger Heiß und Jugendspielleiter Ottmar Burkhardt. Die Gewinner durften sich über den Pokal, Goldmedaillen und Eintrittskarten in den Europa-Park Rust auf Einladung des bfv und des Europa-Parks freuen.

Bei herrlichem Wetter startete der große Finaltag beim FC Viktoria Odenheim gestern mit dem Endspiel des B-Junioren Pokals. Waldhof Mannheim hatte im Halbfinale gegen die SG Nassig/Sonderriet Mühe und setzte sich erst im Elfmeterschießen mit 8:7 durch. Finalgegner war der SV Sandhausen, der sein Halbfinale gegen den FC Astoria Walldorf lockerer mit 3:0 gewann. Das Finale verlief sehr ausgeglichen, trotz einiger sehr guter Chancen auf beiden Seiten warteten die rund 200 Zuschauer in der regulären Spielzeit vergeblich auf ein Tor. In der Nachspielzeit pfiff Schiedsrichter Mika Forster einen Elfmeter für den SV Sandhausen, den Tahircan Acik zum 1:0-Siegtreffer versenkte.

Die Sieger ehrten nach dem Spiel bfv-Verbandsjugendleiter Rüdiger Heiß und Jugendspielleiter Ottmar Burkhardt. Die Gewinner durften sich über den Pokal, Goldmedaillen und Eintrittskarten in den Europa-Park Rust auf Einladung des bfv und des Europa-Parks freuen.

Die C-Junioren der TSG 1899 Hoffenheim sind bfv-Pokalsieger 2014/15. Im Finale gegen den SV Waldhof Mannheim gewann die TSG gestern Abend mit 4:1.

Die TSG stand schon verangenes Jahr im Finale, scheiterte damals aber am FC Astoria Walldorf. Nun hat es geklappt mit dem dritten Pokalsieg bei den C-Junioren.

Hoffenheim begann gut, verpasste sich aber in der 15. Minuten gleich selbst einen Dämpfer: Eigentor! Führung für den SVW! Doch nur zwei Minuten später traf Onur Satilmis ins richtige Tor und glich aus. 1:1 ging es dann trotz einigen sehenswerten Torchancen in die Pause. Nur drei Minuten nach dem Wechsel ging dann die TSG wieder durch Satilmis in Führung. Kadir Sefa Bulut erhöhte in der 62. Minute auf 3:1 und fünf Minuten später sorgte Elias Ludwig für den 4:1-Endstand.

Die Sieger ehrte im Anschluss der Jugendspielleiter Ottmar Burkhardt. Als Preise erhielten sie den Pokal, Medaillen und Eintrittskarten für den Europa-Park Rust, die der Badische Fußballverband und der Vergnügungspark zur Verfügung stellen.

Herzlichen Glückwunsch an die TSG 1899 Hoffenheim!

 

 

Sieger-Galerien