DFB-Infoabende

Da Talentförderung nur durch ein perfektes Zusammenspiel zwischen Verein und Verband optimal funktioniert, forciert der DFB im Rahmen des Talentförderprogramms auch die Qualifizierung der Vereinstrainer/innen mit der Durchführung von Infoabenden an den DFB-Stützpunkten. Die geschickte Planung und Steuerung von Spiel- und Übungsformen ist Hauptinhalt dieser Infoabende, die zweimal jährlich (Mai und Oktober) jeweils an einem Montag an allen DFB-Stützpunkten im Verbandsgebiet angeboten werden.

Nächster Termin:
Am Montag, 02. Oktober 2017, steht der 29. Infoabend der elf DFB-Stützpunkte an. Erstmalig findet die Veranstaltung unter dem Motto „Der Stützpunkt kommt zum Amateur-Verein“ statt. Thema des Abends ist „Basics des 1 gegen 1: Angreifer mit dem Rücken zum Tor – Aus Offensivsicht“.

Der 29. DFB-Infoabend vermittelt interessierten Trainerinnen und Trainern praxisorientiert die neue inhaltliche Konzeption für das technische und athletische Juniorentraining. In einer moderierten Trainingseinheit vermitteln die Stützpunkttrainer lerneffiziente und motivierende technisch-taktische Basiselemente des Fußballs. Alle Trainingsformen sind praxiserprobt und so ausgesucht, dass sie die Vereinstrainer relativ leicht in das eigene Training einbauen können. Neben der reinen Vermittlung von Praxisrezepten steht die Kommunikation zwischen den Stützpunkten und Vereinen im Vordergrund. 

Die Veranstaltungen beginnen um 18.00 Uhr bzw. 18.30 Uhr mit einer Junioren-Praxiseinheit, die anschließend in gemütlicher Runde theoretisch aufgearbeitet wird. Alle Teilnehmer erhalten eine Broschüre, in der alle Spielformen und weitere interessante Aspekte für ein attraktives und zielgerichtetes Fußballtraining aufgeführt sind. 

Schwerpunkt ist an diesem Abend die geschickte Planung und Steuerung von Spiel- und Übungsformen zum Training einer Schlüsselkomponente des Fußballs: dem 1 gegen 1 des Angreifers mit dem Rücken zum Tor. In der Situation „Gegner im Rücken“ ist der Angreifer zumeist noch nicht in Ballbesitz, sondern versucht, sich zunächst durch Lauffinten vom Gegenspieler zu lösen. Im Optimalfall schafft der Angreifer es durch eine gute Auftaktbewegung, sich einen Bewegungsvorsprung vor dem Verteidiger zu erarbeiten und sich mit dem ersten Ballkontakt aus der für ihn ungünstigen Position mit dem Rücken zum gegnerischen Tor in die frontale Position zu drehen. Die Theorie wird mit wertvollen Tipps und Ratschlägen für die Praxis ergänzt.

Die Anmeldung für den Info-Abend erfolgt direkt bei den Stützpunkttrainern

Stützpunkte/Vereine/Termine

  • DFB-Stützpunkt Richen beim SV Sinsheim, D-Junioren, 18.00 Uhr
  • DFB-Stützpunkt Bruchsal beim FC Untergrombach, D-Junioren, 18.30 Uhr
  • DFB-Stützpunkt Unteralbach bei der TSG Impfingen, D-Junioren, 18.00 Uhr
  • DFB-Stützpunkt Karlsruhe bei der SpVgg Durlach-Aue, C-Junioren, 18.00 Uhr
  • DFB-Stützpunkt Rheinau beim TSV Neckarau, E-Junioren, 18.00 Uhr
  • DFB-Stützpunkt Altheim beim TSV Buchen, D-Junioren, 18.00 Uhr
  • DFB-Stützpunkt Pfinzweiler beim SV Spielberg, D-Junioren, 18.00 Uhr
  • DFB-Stützpunkt Enzberg beim SV Huchenfeld, D-Junioren, 18.00 Uhr
  • DFB-Stützpunkt Leimen beim TSV Wieblingen, D-Junioren, 18.00 Uhr
  • DFB-Stützpunkt Schriesheim bei DJK/FC Ziegelhausen, D-Junioren, 18.30 Uhr
  • DFB-Stützpunkt Neckarelz beim JuF Waldbrunn (Weisbach), D-Junioren, 18.00 Uhr