B-Trainer

Schema B-Lizenz

Die B-Lizenz ist die Einstiegslizenz für den Leistungsfußball. Die Ausbildung ist komplett losgelöst von der C-Lizenz-Ausbildung. Alle Ausbildungsteile müssen innerhalb von zwei Jahren absolviert werden.

Zielgruppe
Die Trainer-B-Lizenz berechtigt zum Training folgender Mannschaften: 

  • alle Männer-Mannschaften bis einschl. der 5. Spielklasse (in Baden: OL BW)
  • alle Frauen-Mannschaften außer Frauen-Bundesliga und 2. Frauen-Bundesliga
  • alle Junioren-Mannschaften außer A- und B-Junioren-Bundesliga
  • alle Juniorinnen-Mannschaften außer B-Juniorinnen-Bundesliga  

Organisation

  • zentrale Eignungstest in der Sportschule Schöneck, in der Regel an einem Freitag, ca. 17.00 – 21.00 Uhr 
  • 3 x eine Woche Lehrgang: Grundlehrgang, Aufbaulehrgang 1, Aufbaulehrgang 2
  • Prüfung an drei Tagen

Teilnahmevoraussetzungen Grundlehrgang

  • Bestandener Eignungstest
  • Vollendung des 17. Lebensjahres (Lizenz wird mit Erreichen des 18. Lebensjahres erteilt)
  • Mitgliedschaft in einem bfv-Verein
  • Erweitertes polizeiliches Führungszeugnis (nicht älter als 3 Monate)
  • Nachweis einer Erste-Hilfe-Ausbildung (mind. 9 Lerneinheiten, nicht älter als zwei Jahre)
  • ärztliches Attest über die sportliche Tauglichkeit
  • Passbild und Personalbogen

Eignungstest    

  • erfolgreicher Abschluss vor Beginn der Ausbildung erforderlich   
  • drei Teile: sportpraktisch, schriftlich, mündlich 
  • B-Lizenz-Ausbildung nur in dem Landesverband, in dem der Eignungstest bestanden wurde  

Sportstudierende    
Für Sportstudentinnen und -studenten mit dem Schwerpunktfach Fußball wird eine verkürzte B-Lizenz-Ausbildung angeboten. Der erfolgreiche Abschluss des Schwerpunktfaches mit mindestens der Note 2,0 muss nachgewiesen werden.

Gültigkeit/Verlängerung der B-Lizenz     

  • Die B-Lizenz ist drei Jahre gültig.  
  • Sie muss mit 20 Lerneinheiten verlängert werden (Fortbildungen)

Hier geht's zu den Terminen und zur online-Anmeldung