14 Jun. 2017

Aufstiegs- und Relegationsspiele

 

Oberliga Baden-Württemberg - Regionalliga Südwest

Mi, 24.05.17
19.00 Uhr
SV Röchl. Völklingen : FSV 08 Bissingen 1:0  
Sa, 27.05.17
14.00 Uhr
FSV 08 Bissingen : SG Rotweiß Frankfurt 4:0
Mi, 31.05.17
19.00 Uhr
SG Rotweiß Frankfurt : SV Röchl. Völklingen     1:1

Mit dem SC Freiburg 2 als Meister der Oberliga-Baden-Württemberg und des TSV Schott Mainz als Meister der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar sowie dem Zweitplatzierten der Hessenliga Eintracht Stadtallendorf (der Meister SG Hessen Dreieich hat auf den Aufstieg verzichtet) stehen bereits drei Aufsteiger in die Regionalliga Südwest fest. Die drei Vize-Meister SG Rot-Weiß Frankfurt (Hessenliga), SV Röchl. Völklingen (Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar) und FSV 08 Bissingen (Oberliga-Baden-Württemberg) spielen in einer „3er-Runde“ im Modus „Jeder gegen Jeden“ den vierten Aufsteiger in die Regionalliga Südwest aus. 


Verbandsliga - Oberliga Baden-Württemberg  

Der Meister steigt direkt in die Amateuroberliga auf und der Vize-Meister bestreitet Aufstiegsspiele mit den Vize-Meistern von Südbaden und Württemberg um einen weiteren Aufsteiger. Zunächst spielen die beiden badischen Rangzweiten gegeneinander und der Sieger trifft dann auf den wfv-Vertreter.  

Mi, 31.05.17 Vize Südbaden:
Freiburger FC    
: Vize Baden:
FV Fortuna Heddesheim
  4:0
Sa, 03.06.17 Vize Baden:
FV Fortuna Heddesheim      
: Vize Südbaden:             
Freiburger FC
  2:2

Sa, 10.06.17

Vize Württemberg:
TSG Backnang
:

Sieger Südbaden/Baden:
Freiburger FC

  2:3
So, 18.06.17  Sieger Südbaden/Baden:
Freiburger FC
: Vize Württemberg:
TSG Backnang


Absteigen müssen von der Oberliga Baden-Württemberg in die Verbandsligen FSV Hollenbach (wfv), Offenburger FV (SBFV) und die SpVgg Neckarelz. Der SV Stuttgarter Kickers hat seine zweite Mannschaft vom Spielbetrieb abgemeldet.
Als Verbandsligameister und Direktaufsteiger stehen FC 08 Villingen (SBFV), TSG 62/09 Weinheim (bfv) und SGV Freiberg (wfv) fest.


Landesligen Odenwald, Rhein-Neckar und Mittelbaden - Verbandsliga

Die drei LL-Meister (OW, RN und MB) steigen direkt in die Herren-Verbandsliga auf und die LL-Vize-Meister bestreiten Relegationsspiele gegen den Viertletzten des aktuellen Teilnehmerfeldes der Verbandsliga sowie gegen die der beiden anderen Vizemeister der Landesligen Odenwald, Rhein-Neckar und Mittelbaden.  

Halbfinale
Sa, 03.06.17
17.00 Uhr
FC Germ. Friedrichstal
Vize LL Rhein-Neckar:
VfB St. Leon
: Viertletzter Verbandsliga:
TSV Reichenbach    
 :    1:2  
Mo, 05.06.17
17.00 Uhr
SV Neidenstein

Vize LL Odenwald:
FV Mosbach

: Vize LL Mittelbaden:
FC Olympia Kirrlach    
 :    1:4  
Endspiel
So, 11.06.17
17.00 Uhr
FV Neuthard
TSV Reichenbach : FC Olympia Kirrlach  :    1:3 n.V.


Abgestiegen sind der TSV Strümpfelbrunn, der FV Lauda (Landesliga Odenwald) und der TSV Amicitia Viernheim (Landesliga Rhein-Neckar).
Direkt in die Verbandsliga aufgestiegen sind die drei Landesligameister VfR Gommersdorf (ODW), VfB Gartenstadt (RN) und FC Espanol Karlsruhe (MB).


Kreisligen Tauberbischofsheim, Buchen Mosbach - Landesliga Odenwald

Die letzten drei LL-Mannschaften der Tabelle steigen direkt ab und der Drittletzte bestreitet Relegationsspiele gegen die Vizemeister der drei Kreisligen von Tauberbischofsheim, Buchen und Mosbach um einen freien Landesliga-Platz. Die SpVgg Neckarelz 2 hat seine Mannschaft bereits in der Hinrunde seine Mannschaft aus der Landesliga Odenwald abgemeldet und steht somit als erster Absteiger fest.  

Halbfinale
Sa, 03.06.17
17.00 Uhr 
SpVgg Hainstadt 
KL Vize Tauberbischofsheim:
FC Hundheim-Steinbach
: KL Vize Mosbach:
FV Reichenbuch  
 :   1:3
So, 04.06.17
17.00 Uhr
TSV Rosenberg
Viertletzter LL OD:
SG Erfeld-Gerichtstetten
: KL Vize Buchen:
VfR Gommersdorf 2
 :   0:2 n.V.
Endspiel
Sa, 10.06.17
17.00 Uhr
FC Hettingen
FV Reichenbuch : VfR Gommersdorf 2  :   0:1

Abgestiegen aus der Landesliga Odenwald sind SpVgg Neckarelz 2 (Mosbach), TSV Jahn Kreuzwertheim und FC Fort. Lohrbach.
Aus den Kreisligen sind die Meister FC Grünsfeld (TBB), SV Osterburken (BCH) und Türkspor Mosbach (MOS) direkt in die Landesliga aufgestiegen.


Kreisligen Sinsheim, Heidelberg und Mannheim - Landesliga Rhein-Neckar
 
Die letzten zwei LL-Mannschaften der Tabelle steigen direkt ab und der Drittletzte bestreitet Relegationsspiele gegen die Vizemeister der drei Kreisligen von Sinsheim, Heidelberg und Mannheim um einen freien Landesliga-Platz.  

Halbfinale
Sa, 03.06.17
17.00 Uhr
1.FC Mühlhausen
KL Vize Sinsheim:
SG Waibstadt
: KL Vize Mannheim:
SpVgg Ketsch  
 :  2:3 n.V. 
So, 04.06.17
17.00 Uhr
SG Mauer
Drittletzter LL RN:
1.FC Dilsberg
: KL Vize Heidelberg:
1.FC Wiesloch  
 :  1:2  
Endspiel
So, 11.06.17
17.00 Uhr
SC Reilingen
SpVgg Ketsch : 1. FC Wiesloch  :  2:1

Abgestiegen aus der Landesliga Rhein-Neckar sind TSV Obergimpern und der FC Dossenheim.
Aufgestiegen in die Landesliga Rhein-Neckar sind die drei Kreisligameister SV Rohrbach/S.  (SIN), FC Bad. St.Ilgen (HD) und Türkspor Mannheim (MA).


Kreisligen Bruchsal, Karlsruhe und Pforzheim - Landesliga Mittelbaden

Die letzten drei LL-Mannschaften der Tabelle steigen direkt ab und der Viertletzte bestreitet Relegationsspiele gegen die Vizemeister der Kreisligen von Bruchsal, Karlsruhe und Pforzheim um einen freien Landesligaplatz.  

Halbfinale
Sa, 03.06.17
17.00 Uhr
TSV Ötisheim
KL Vize Bruchsal:
FC Flehingen
: Viertletzter LL MB:
FSV Buckenberg  
 :  3:1  
So, 04.06.17
17.00 Uhr 
SpVgg Söllingen
KL Vize Karlsruhe:
FV Sportfreunde Forchheim
: KL Vize Pforzheim:
FV Öschelbronn  
 :  4:2 n.V.
Endspiel
Sa, 10.06.17
17.00 Uhr
FV Wössingen
FC Flehingen : FV Sportfreunde Forchheim  :  2:1 n.V.

Abgestiegen aus der Landesliga Mittelbaden sind TuS Mingolsheim, SV Kickers Büchig  und FC Spöck.
Als Meister sind der FV Neuthard (Bruchsal), der SC Wettersbach (Karlsruhe) und  der 1.FC Ersingen (Pforzheim) aufgestiegen.