Futsal-Meisterschaft

Allgemeines

  • Die A-, B- und C-Junioren spielen nach Futsal-Regeln um die Badische Futsal-Meisterschaft. Die Qualifikation erfolgt jeweils auf Kreisebene. Die Kreismeister und zusätzlich der Vizemeister des Ausrichterkreises qualifiziert sich für die bfv-Endrunden. Die Badischen Futsal-Meister der drei Altersklassen qualifizieren sich für die Süddeutsche Futsal-Meisterschaft und haben darüber die Chance, sich für den DFB-Futsal-Cup zu qualifizieren.
  • Die D-Junioren spielen seit der Saison 2015/16 ebenfalls Futsal. Seit 2015 sind die D-Junioren Wettbewerbe Teil des VR-Talentiade-Cups, der mit einem Baden-Württemberg-Finale endet.
  • Die anderen Altersklassen tragen die Spiele nur auf Kreisebene aus. Weitere Informationen finden Sie auf den Internetseiten der Fußballkreise.

Badische Futsal-Meisterschaften 2018/19

A-Junioren

SG HD-Kirchheim. Foto: bfv

SG HD-Kirchheim entthront Titelverteidiger

Die A-Junioren der SpVgg Neckarelz und der JSG Walldürn/Hainstadt/Hettingenbeuern eröffneten das Rennen um die Meisterschale am Samstagvormittag. Im zweiten Spiel der Gruppe A trat der Titelverteidiger und amtierende Deutsche Futsalmeister VfB Eppingen zum ersten Mal in Aktion gegen die SG HD-Kirchheim. Als fünftes Team spielte in Gruppe A der SC Käfertal. In Gruppe B spielten die JSG Elztal, JSG Külsheim/Uissigheim/Hundheim-Steinbach, 1. FC Bruchsal, FC Germania Friedrichstal sowie FC Nöttingen um den Einzug ins Halbfinale.

Nach 20 sehenswerten Vorrundenspielen mit 52 Toren standen die beiden Halbfinals fest: die SG HD-Kircheim gegen den FC Nöttingen sowie FC Germania Friedrichstal gegen VfB Eppingen. Im ersten Spiel setzte sich der Heidelberger Futsalkreismeister mit 2:0 gegen Nöttingen durch, das zweite Halbfinale entschied der Titelverteidiger VfB Eppingen knapp mit 1:0 gegen den FC Germania Friedrichstal für sich. Im Spiel um Platz drei stand es nach den regulären 11 Minuten Spielzeit 1:1 zwischen dem FC Nöttingen und dem FC Germania Friedrichstal. Das 6-Meterschießen musste entscheiden. Mit 4:3 holten sich die Friedrichstaler am Ende den Platz auf dem Treppchen.

Da der Badische Fußballverband in diesem Jahr Ausrichter der Süddeutschen Futsalmeisterschaften der Junioren ist, waren beide Finalisten automatisch qualifiziert und dürfen Baden am 9./10. März in Eppelheim vertreten. Beide Teams wollten sich damit aber nicht zufriedengeben, sondern unbedingt den Titel mit nach Hause nehmen. Entsprechend spannend und eng verlief das Endspiel und Tore fielen keine. Erst 16 Sekunden vor dem Schlusspfiff zerstörte Raoul Hofmann den Traum des VfB Eppingen der Titelverteidigung. Die SG HD-Kirchheim siegte 1:0 und ist damit neuer Badischer Futsalmeister der A-Junioren.

Und das unter den Augen von SV Sandhausen-Profi Alexander Rossipal, der voll des Lobes war: „Das war ein richtig spannendes Finale auf hohem technischen Niveau, beide Mannschaften hätten es gewinnen können.“ Auch aus diesem Grund findet der 22-jährige Neuzugang Hallenfußball so attraktiv: „In Sekundenschnelle kann sich alles ändern.“ Gemeinsam mit Ettner, seinem Stellvertreter Jörg Barthelmes, Jugendspielleiter Siegfried Bartussek und Toni Pecher vom Fußballkreis Mosbach ehrte er anschließend die Mannschaften. Alle Mannschaften erhielten Urkunden und einen Futsalball. Die ersten drei Teams erhielten Medaillen. Für die strahlenden Sieger der SG HD-Kirchheim gab es außerdem Tickets vom Europa-Park Rust und natürlich die Meisterschale.

Die Preise für die Einzelehrungen stellte CNC Technik Dieter Lange. Als besten Torhüter wählten die Teams Dominik Jahnel vom SC Käfertal, als besten Spieler Nojus Zigmantavicius vom VfB Eppingen. Mit fünf Toren bester Torschütze war Justin Neuner vom Sieger SG HD-Kirchheim. Die Schiedsrichter des Vormittags Boris Dugandzic, Pascal Rohwedder, Pascal Rastetter und Dustin Mattern machten einen hervorragenden Job.

Platzierungen:

  1. SG HD-Kirchheim
  2. VfB Eppingen
  3. FC Germania Friedrichstal
  4. FC Nöttingen
  5. SpVgg Neckarelz
  6. JSG Külsheim/Uissigheim/Hundheim-Steinbach
  7. JSG Walldürn/Hainstadt/Hettingenbeuern
  8. JSG Elztal
  9. SC Käfertal
  10. 1. FC Bruchsal

B-Junioren

FC Nöttingen. Foto: bfv

FC Nöttingen neuer B-Junioren-Futsalmeister

Kaum waren die Siegesfeierlichkeiten der TSG-Mädels auf dem Spielfeld beendet, starteten auch schon ihre männlichen Altersgenossen den Titelkampf. Gastgeber SpVgg Neckarelz eröffnete die B-Junioren-Meisterschaft gegen den TSV Amicitia Viernheim. Deren Gruppe komplettierten der SV Sandhausen, die JSG Kleiner Odenwald/Reichartshausen und der FC Nöttingen. Das Auftaktspiel in Gruppe B bestritt die JSG Neckar-Odenwald gegen den VfB Bretten. Ebenfalls in dieser Gruppe kämpften die JSG Malsch/Bruchhausen/Ettlingenweier, der FV Lauda und die JSG Schlierstadt/Altheim/Götzingen um ein heißbegehrtes Halbfinalticket. Dieses sicherten sich die der SV Sandhausen, der FC Nöttingen, die JSG Neckar-Odenwald und die JSG Malsch/Bruchhausen/Ettlingenweier.

Der Gruppensieger der Gruppe A, SV Sandhausen, bekam es im ersten Halbfinale mit dem Zweitplatzierten aus Gruppe B, der JSG Malsch/Bruchhausen/Ettlingenweier zu tun, wurde seiner Favoritenrolle gerecht und besiegte den Karlsruher Futsalkreismeister mit 2:0. Im zweiten Halbfinale traf die JSG Neckar-Odenwald auf den FC Nöttingen, der sich erst in einem packenden Gruppenfinish gegen den TSV Amicitia Viernheim das Halbfinalticket gesichert hatte. Die Halbfinalpartie der Nöttinger stand dem in nichts nach und erst Sekunden vor dem Abpfiff machte der FCN die Finalteilnahme mit dem vielumjubelten 3:2-Siegtreffer klar. So trafen im Spiel um Platz drei die JSG Malsch/Bruchhausen/Ettlingenweier und die JSG Neckar-Odenwald aufeinander. In einer umkämpften Partie behielten die Odenwälder mit 2:0 die Oberhand und sicherten sich somit den Bronzerang.

Im Finale musste sich der SV Sandhausen dann mit dem FC Nöttingen messen. Ihr Ticket für die „Süddeutschen“ hatten beide Finalisten unabhängig vom Ausgang der Partie sicher. Dennoch ging es natürlich um nichts weniger als den Badischen Futsalmeistertitel. Diese Aussicht setzte in den Jungs des FCN wohl ungeahnte Kräfte frei. Die Sandhäuser rannten unentwegt an, mehr als ein 1:2 war aber nicht drin. Nach der Schlusssirene kannte der Jubel der Nöttinger, die eine große Anhängerschaft mit nach Neckarelz gebracht hatten, keine Grenzen. Dank ihres unbändigen Siegeswillens ist der FC Nöttingen also neuer Badischer Futsalmeister bei den B-Junioren und beerbt somit den Vorjahressieger FC-Astoria Walldorf.

Nejmeddin Daghfous vom SV Sandhausen, der zu Gast in der Halle war, hätte seinem Verein natürlich den Sieg gewünscht, lobte aber beide Teams: „Die Spiele waren wirklich mitreißend. Glückwunsch zu einem packenden Finale mit einem würdigen Sieger.“ Anschließend ließ er es sich nicht nehmen, den Mannschaften Urkunden und Medaillen zu überreichen, gemeinsam mit Rouven Ettner, bfv-Vizepräsident Jürgen Galm, Siegfried Bartussek und Mosbachs Fußballkreisvorsitzendem Helmut Fromm. Für den FCN gabs außerdem die Meisterschale sowie Tickets für den Europa-Park Rust.

Zum besten Torhüter wählten die Teams Felix Lutz vom SV Sandhausen, die Wahl zum besten Spieler konnte Eric Onos trotz des Vorrundenaus seiner SpVgg Neckarelz gewinnen. Über den Titel „Torschützenkönig“  freute sich ebenfalls Eric Onos dank seiner sechs Vorrundentreffer. Die Preise wurden zur Verfügung gestellt von CNC Technik Dieter Lange. Die Schiedsrichter am Nachmittag – Ludwig Schilling, David Gonzalez, David Schiffmacher und Nico John – standen ihren weiblichen Kollegen in nichts nach und meisterten ihre Einsätze mit Bravour.

Die Platzierungen:

  1. FC Nöttingen
  2. SV Sandhausen
  3. JSG Neckar-Odenwald
  4. JSG Malsch/Bruchhausen/Ettlingenweier
  5. SpVgg Neckarelz
  6. FV Lauda
  7. TSV Amicitia Viernheim
  8. VfB Bretten
  9. JSG Kleiner Odenwald/Reichartshausen
  10. JSG Schlierstadt/Altheim/Götzingen

C-Junioren

SpVgg Neckarelz. Foto: bfv

SpVgg Neckarelz: The same procedure as last year

Am Nachmittag startete das Rennen um die Badische Futsalmeisterschaft der C-Junioren. Die TSG Weinheim eröffnete das Turnier mit einem 2:1-Sieg gegen den VfB Eppingen. Ebenfalls in Gruppe A an den Start gingen die JSG Seckachtal, die SpVgg Neckarelz und der FC Nöttingen. In Gruppe B spielten der SC Pfingstberg-Hochstätt, der FC Germania Forst, der TSV Tauberbischofsheim, der FC Germania Friedrichstal und die SG HD-Kirchheim.

In den zwanzig Vorrundenspielen fielen insgesamt 47 Tore, am treffsichersten zeigte sich die Mannschaft der SpVgg Neckarelz mit 12 Toren. Die zwei besten Teams beider Gruppen standen sich im Halbfinale gegenüber – Die SpVgg Neckarelz traf auf den FC Germania Forst und behielt nach Sechsmeterschießen mit 3:2 die Oberhand, die SG HD-Kirchheim forderte den FC Nöttingen heraus und unterlag denkbar knapp mit 0:1. Im Spiel um Platz drei bekamen es somit die Jungs vom FC Germania Forst mit der SG HD-Kirchheim zu tun. Nach elf Minuten regulärer Spielzeit konnte kein Sieger gefunden werden, sodass das Sechsmeterschießen den 3:1-Erfolg für die SG HD-Kirchheim bringen musste.

Das Finale bestritten somit zum Abschluss des insgesamt dritten Turniertages die SpVgg Neckarelz und der FC Nöttingen. Es war ein umkämpftes Spiel, in dem am Ende Neckarelz mit 3:1 den Titel verteidigen konnte.

Da der Badische Fußballverband in diesem Jahr Ausrichter der Süddeutschen Futsalmeisterschaften der Junioren ist, waren beide Finalisten automatisch qualifiziert und dürfen Baden am 9./10.März in Eppelheim vertreten.

Colin Voth (FC Nöttingen), Jakob Eckstein (FC Nöttingen) und Yannik Rees (SpVgg Neckarelz) erhielten mit je drei Treffern die Ehrung als beste Torschützen, spendiert von CNC Technik Dieter Lange. Als besten Spieler wählten die Teams Colin Voth vom FC Nöttingen. Den Preis für den besten Torhüter erhielt Hannes Vogl von der SpVgg Neckarelz. Die Unparteiischen Henrik Reßler, Sarah Fahrer, Arthur Mounchili Njoya und Christopher Hepp leiteten die Partien souverän.

Die Urkunden, Medaillen und Futsalbälle überreichte Jugendspielleiter Siegfried Bartussek, Mannheims Kreisvorsitzender Harald Schäfer, Bürgermeister Jürgen Kappenstein gemeinsam mit Sandhausen-Profi Stefan Kulovits. Der Österreicher sagt über Futsal: „Viele verbinden Hallenfußball mit einer höheren Verletzungsgefahr. Das sehe ich nicht so, in meinen Augen ist es eine tolle Möglichkeit für junge Spieler, sich weiterzuentwickeln.“ Die Sieger aus Neckarelz freuten sich nicht nur über die Meisterschale, sondern auch über eine Einladung in den Europa-Park Rust.

Platzierungen:

1. SpVgg Neckarelz
2. FC Nöttingen
3. SG HD-Kirchheim
4. FC Germ. Forst
5. TSG 62/09 Weinheim
5. SC Pfingstberg-Hochstätt
7. VfB Eppingen
7. FC Germ. Friedrichstal
9. JSG Seckachtal
9. TSV Tauberbischofsheim

In den Wettbewerben verlosten bfv, DFB und CNC Technik Dieter Lange jeweils 14 Tickets für das U20 Länderspiel gegen Portugal am 22. März 2019 in Sandhausen. Bei den C-Juniorinnen freute sich der TSV Tauberbischofsheim, bei den C-Junioren die SpVgg Neckarelz.

Dank geht an die Sponsoren des Tages: Europa-Park Rust, BGV Badische Versicherungen, CNC Technik Dieter Lange sowie die Sparkasse Heidelberg. Die Sportvereinigung Ketsch und der Fußballkreis Mannheim waren engagierte Ausrichter.

D-Junioren (VR-Talentiade-Cup)

SV Sandhausen. Foto: bfv

SV Sandhausen wird Favoritenrolle gerecht

Am Nachmittag ging es weiter mit der Badischen Futsalmeisterschaft der D-Junioren. Die besten zehn Teams aus Baden traten auch hier in zwei Gruppen gegeneinander an. Mit einem 1:0 gegen 1.CfR Pforzheim startete der TSV Neckarau erfolgreich ins Turnier. Weitere Spiele in der Gruppe A folgten gegen JSG Lauda/Gerlachsheim, JSG Graben-Neudorf und  SSV Ettlingen. In der Gruppe B spielten SSV Vogelstang, SpVgg Neckarelz, SV Sandhausen, TSV Buchen und JSG Hilsbach/Weiler/Waldangelloch um den Einzug ins Halbfinale.

Dass der SSV Ettlingen sich auf Kreisebene nicht zufällig gegen Titelverteidiger Karlsruher SC durchsetzen konnte, zeigte ihre volle Punktzahl aus der Vorrunde. Als Gruppenerster trafen sie im Halbfinale auf den SV Sandhausen. Dieser hatte in der Vorrunde offensichtlich „noch etwas Sand im Getriebe“, so Verbandsjugendleiter Rouven Ettner, der auch die Siegerehrung später leitete. Als Favorit auf den Titel ließen sie in der Vorrunde unerwartet drei Punkte liegen und zogen als Gruppenzweiter ins Halbfinale ein. Hier zeigte der SV Sandhausen mit einem klaren 3:0 gegen den SSV nun seine Ambitionen. Im zweiten Halbfinale konnte trotz großen Drucks seitens der Buchener Jungs der TSV Neckarau mit einem 1:0-Sieg das Ticket fürs Finale lösen.

Im Finalspiel behielt Sandhausen die Nerven, erzwang ein 1:0 gegen Neckarau und gewann damit die Badische Futsalmeisterschaft. Beide Teams haben sich zudem für das Landesfinale des VR-Talentiade CUP qualifiziert. „Klar waren wir Favorit und wollten diese Rolle auch annehmen“, bestätigt Trainer Yunus Karamanli vom SV Sandhausen. Er hält Futsal „gerade für diese Altersgruppe als sehr sinnvoll“. Hierbei käme es im engen Feld auf Technik an, 1-gegen-1-Situtationen würden beim temporeichen Futsal geübt werden. Auch das schätzt DFB-Stützpunktkoordinator Markus Schmid, der ebenfalls vor Ort nach Talenten Ausschau hielt, an dieser Hallenvarianten des Fußballs. „Talente kann man bei Futsal besser erkennen, da sich hier im Vergleich zu draußen eher technisch und taktisch variable Spieler durchsetzen können“, so Schmid.

Rouven Ettner übergab gemeinsam seinem Stellvertreter Jörg Barthelmes, Jugendspielleiter Siegfried Bartussek sowie Mannheims Kreisvorsitzendem Urkunden, Futsalbälle und ein Geschenk der Volksbanken und Raiffeisenbanken an alle Teams. Für die ersten drei Plätze gab es zusätzlich Medaillen, der Badische Futsalmeister freute sich über die Meisterschale sowie Tickets für den Europa-Park Rust. Als Badischer Meister spielen die Jungs am 16. März bei der baden-württembergischen Endrunde des VR-Talentiade CUPs.

Luis Völk wurde für seine sechs Treffer als Torschützenkönig geehrt, ebenfalls spendiert von CNC Technik Dieter Lange. Der beste Torhüter Constantin Urgenti stand für den TSV Buchen zwischen den Pfosten. Als besten Spieler des D-Junioren-Turniers wählten die Mannschaften Aris Malaj vom SV Sandhausen. Die Unparteiischen Matteo Münkel, Philip Dickemann, Kevin Drieschner und Milan Fath leiteten die Partien souverän.

Platzierungen:

1. SV Sandhausen
2. TSV Neckarau
3. SSV Ettlingen
4. TSV Buchen
5. 1.CfR Pforzheim
5. SpVgg Neckarelz
7. JSG Hilsbach/Weiler/Waldangelloch
7. JSG Graben-Neudorf
9. SSV Vogelstang
9. JSG Lauda/Gerlachsheim

Aktuelle Meldungen
11 Mär. 2019 Süddeutsche Meisterschaft im Futsal. Fotos: bfv Fußball

Süddeutsche Futsal-Meistertitel gehen nach Bayern und Baden

Eppelheim. Die Futsalmeister aus Bayern, Hessen, Südbaden und Württemberg sowie Meister und Vize aus Baden spielten am Samstag und Sonntag im...

25 Feb. 2019 Badische Futsalmeisterschaften. Fotos: bfv Fußball

Da ist das Ding – vier weitere Teams gewinnen „die Badische“

Ketsch. Am zweiten Turnierwochenende der Badischen Futsalmeisterschaften 2018/19 holten sich die C-Juniorinnen der TSG 1899 Hoffenheim, die C-Junioren...

18 Feb. 2019 Vier Badische Futsalmeister jubeln in Mosbach. Fotos: bfv Fußball

Vier Badische Futsalmeister jubeln

Mosbach. Am ersten Turnierwochenende der Badischen Futsalmeisterschaften 2018/19 holten sich die A-Junioren der SG HD-Kirchheim, die Frauen des...

14 Feb. 2019 Das Siegerteam des Theodor-Heuss-Gymnasiums. Foto: bfv Fußball

Theodor-Heuss-Gymnasium gewinnt erneut Pforzheimer Futsal-Turnier

Pforzheim. Beim vierten Futsal-Turnier des Fußballkreise Pforzheim für siebte Klassen zeigten die zehn teilnehmenden Schul-Mannschaften spannende und...

28 Jan. 2019 Futsal im bfv. Foto: bfv Fußball

B-Junioren der JSG Schlierstadt/Altheim/Götzingen für Badische Futsal-Meisterschaften qualifiziert

Rosenberg. Ein packendes Finale um die Futsal-Kreismeisterschaft der B-Junioren fand am Wochenende im Fußballkreis Buchen statt. Am Ende konnte die...

02 Jul. 2018 Bonuszahlung FCA Walldorf. Foto: bfv Verband

FC-Astoria Walldorf für gute Nachwuchsarbeit belohnt

Walldorf. Als Dank und Auszeichnung für die Ausbildung von Daniel Klein erhielt der FC-Astoria Walldorf aus dem DFB-Bonussystem eine Unterstützung in...

26 Mär. 2018 Fußball

VfB Eppingen ist Deutscher Futsalmeister!

Gevelsberg. Beim DFB-Futsal Cup in Gevelsberg holte sich der VfB Eppingen sensatio-nell die Deutsche Futsalmeisterschaft der A-Junioren. Bei den...

10 Mär. 2018 Fußball

VR-Talentiade CUP der D-Jugend: Beste Futsal-Teams aus Baden-Württemberg stehen fest!

Forst. Das Landesfinale im VR-Talentiade CUP 2017/18 erfüllte das Motto „Begeisterung am Sport“. Das beste D-Junioren Team Baden-Württembergs ist der...

05 Mär. 2018 Süddeutsche Futsalmeisterschaften: Badische Teams glänzen. Fotos: SFV Fußball

Süddeutsche Futsalmeisterschaften: Badische Teams glänzen

Ehningen/Wertingen. Dreimal Süddeutscher Futsalmeister und vier qualifizierte Teams für den DFB-Futsal-Cup lautet die Bilanz für die badischen...

26 Feb. 2018 Weitere vier Badische Futsalmeister jubeln. Foto: bfv Fußball

Weitere vier Badische Futsalmeister jubeln

Kirrlach. Am zweiten Turnierwochenende der Badischen Futsalmeisterschaften sahnten die C- und D-Juniorinnen der TSG 1899 Hoffenheim, die C-Junioren...

Sieger-Galerien