Schiedsrichter

Schiedsrichter

Sie sind die „pfiffigen Personen“ im bfv: Schiedsrichter!

Woche für Woche sind rund 1.500 badische Referees von der Kreisklasse bis zur 3. Liga im Einsatz. Besonders in den Jugendspielen nehmen sie als Unparteiische eine wichtige Aufgabe wahr, die den Spaß am Fußballsport erst möglich macht.

Als bfv sind wir für die Organisaton der Schiedsrichter auf Verbandsebene zuständig, also von der Landesliga hinauf bis zur 3. Liga, im Bereich Jugend und Frauen sind bfv-Schiedsrichter auch auf DFB-Ebene aktiv. Für die unterklassigen Ligen sind die Kreisschiedsrichtervereinigungen der Fußballkreise zuständig.

Die Lehrwarte der Kreisschiedsrichtervereinigungen und des Verbandsschiedsrichterlehrstabs kümmern sich um die Ausbildung neuer Schiedsrichter/innen und die Fort- und Weiterbildung aktiver Schiris.

Sowohl aktiven als auch angehenden Schiris stehen der Verband und die Kreisschiedsrichtervereinigungen mit Rat und Tat, mit Material und Infos sowie Ansprechpartnern zur Seite.

Am 4. Juni feierte die Schiedsrichtervereinigung Mannheim ihr 100 jähriges Bestehen. 250 Gäste erlebten einen würdigen und kurzweiligen Jubiläumsabend in der Halle des TSV Mannheim-Sandhofen. Zu Beginn begrüßten Ivo Leonhardt, Vorsitzender der Schiedsrichtervereinigung Mannheim und der Kreisvorsitzende Harald Schäfer die zahlreich erschienenen Schiedsrichter und die geladenen Gäste. Anschließend ließ es sich der bfv-Schatzmeister Peter Barth nicht nehmen, seine Grußworte mit einer Spende des bfv an die Mannheimer Jubilare abzurunden.

In einem unterhaltsamen und bunten Bühnenprogramm glänzte Horst „Hotte“ Siegholt, ein echtes Mannheimer Original, als „himmlischer Schiedsrichterobmann“ und führte mit viel Witz und einer unnachahmlichen „Monnemer Gosch“ durch die bewegte und bewegende Geschichte von 100 Jahren der Mannheimer Unparteiischen. Natürlich fanden die Mannheimer Legenden Kurt Tschenscher und Emil Schmetzer sowie viele andere Aushängeschilder Erwähnung in Siegholts Rede. Sein „himmlischer Schiedsrichter-Stammtisch“ mit eben diesen unvergessenen Kollegen wird wohl auch in Zukunft noch häufiger zusammenkommen.

Oliver Bertz als „Comedy-Kellner Karl-Eugen Läberle“ unterhielt die Gäste während des Abends mit seinen Gags am Empfang und auf der Bühne und verkürzte unterhaltsam die Wartezeit am hervorragenden Buffet. Musikalisch untermalt wurde der Abend mit Musik der Manhattan Show Band, die viele Gäste dazu animierte, das Tanzbein zu schwingen.

DFB-Schiedsrichter- Lehrwart Lutz Wagner, seit vielen Jahren ein besonderer Freund der Mannheimer Schiedsrichter, ließ es sich nicht nehmen, Wilfried Raßmus für sein vierzigjähriges, ehrenamtliches Engagement als Schiedsrichter und Funktionär mit der Ehrenamtsurkunde des DFB auszuzeichnen. Die stehenden Ovationen des Publikums gaben der Auszeichnung einen ganz besonderen Rahmen.

Zum Ende der Veranstaltung durfte natürlich der Dank an das Organisatoren-Duo Elke Sohns und Thomas Saeger (stv. Obmann Mannheim) nicht fehlen. Die Mannheimer Schiedsrichter bedanken sich an dieser Stelle nochmals bei allen Gästen und Unterstützern.