15 Okt. 2018

Viermal dezentral zum DFB-Junior-Coach

 

Karlsruhe. Ab Dezember starten Ausbildungen zu DFB-Junior-Coaches an vier Schulen im Badischen Fußballverband. Schülerinnen und Schüler ab 15 Jahren können dabei die ersten Kenntnisse und Erfahrungen als Fußballtrainer erwerben.

Angesprochen sind Schülerinnen und Schüler mit hoher Fußballaffinität, die sich engagieren möchten, Freude am Umgang mit Kindern und Jugendlichen haben und bereit sind Verantwortung zu übernehmen. Jeweils in zwei Teillehrgängen vermittelt der bfv den Jugendlichen die ersten Kenntnisse und Fähigkeiten auf dem Weg zum Trainer. Neben Fußballfachwissen stehen auch organisatorische und pädagogische Themen sowie Persönlichkeitsentwicklung auf dem Lehrplan. Die Schülerinnen und Schüler werden so praxisorientiert auf ihre Aufgaben im Jugendtraining und bei Schul-AGs vorbereitet.

Die dezentralen Lehrgänge

  • IGMH Mannheim
    17.-19.12.2018 und 10.-11.01.2019
  • Müller-Guttenbrunn-Schule Mosbach und Auguste-Pattberg-Gymnasium Neckarelz
    14.-16.01.2019 und 24.-25.01.2019
  • Insel-Realschule Pforzheim
    28.-29.03. und 01.04.2019 und 09.-10.04.2019
  • Wilhelmi-Gymnasium Sinsheim
    03.05. und 06.-07.05.2019 und 06.-07.06.2019

Daneben bietet der bfv noch zwei zentrale Lehrgänge in der Sportschule Schöneck. Anmeldungen hierfür sind noch bis zum 19. Oktober 2018 möglich:

  • Jungen: 04.-06.02.2019 und 11.-12.03.2019
  • Mädchen: 18.-20.02.2019 und 13.-14.03.2019

Die Anmeldeformulare für alle Lehrgänge gibt es hier. Für Fragen steht Alexandra Grein in der bfv-Geschäftsstelle unter 0721/40904-28 oder alexandra.grein@badfv.de zur Verfügung.

In den vergangenen vier Jahren bildete der Badische Fußballverband fast 500 Junior-Coaches aus, die das Vereinstraining und den außerschulischen Sportunterricht bereichern. Sie selbst profitieren natürlich auch von der Ausbildung und der späteren Tätigkeit. Viele von ihnen haben mittlerweile die Trainer-Lizenz erworben.

Junior-Coach im bfv

 

Foto: bfv