09 Mai. 2019

Qualifizierung mit kleinem Aufwand: dezentraler Profillehrgang Jugend

 

Hockenheim. Am 31. Mai startet beim FV Hockenheim im Kreis Mannheim ein dezentraler Profillehrgang Jugend. An sechs Lehrgangstagen freitags und samstags bis zum 29. Juni können Absolventen eines Basiswissen-Lehrgangs vor Ort das Teamleiter-Zertifikat abschließen oder den nächsten Schritt zur Trainer-C-Lizenz gehen.

In Theorie und Praxis vermitteln die bfv-Referenten Inhalte wie Individual- und Gruppentaktik, konditionelle Fähigkeiten, Erstellen von Spiel- und Übungsformen und Standardsituationen. Schwerpunkte legt der Profillehrgang auch auf die Sozial- und Vermittlungskompetenz der Trainer mit Inhalten wie Anforderungsprofil eines Jugendtrainers, Pädagogische Leitlinien, richtiges Kommunizieren.

Schon seit 2014 bieten der Badische Fußballverband und die Fußballkreise viele Ausbildungsteile dezentral an, um den Aufwand für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer gering zu halten und auf diese Weise möglichst vielen Qualifizierung zu ermöglichen. „Qualifizierte Trainerinnen und Trainer sind gerade in den ersten Jahren mit entscheidend, ob Kinder und Jugendliche weiter Fußball spiele und im Verein bleiben“, betont Verbandsjugendleiter Rouven Ettner. „Das war ein klares Ergebnis aus der bfv-Jugendstrategie und auch die Rückmeldung der Teilnehmer bei unseren Führungsspieler-Treffs.“

Anmeldung zum Lehrgang

Der Profil-Lehrgang beim FV Hockenheim kostet 60 Euro pro Person. Anmeldungen sind direkt über das DFBnet möglich:

Jetzt anmelden

Bei Fragen steht Ihnen Dennis Will unter 0721/4090429 gerne zur Verfügung.

Qualifizierung im bfv

 

Foto: bfv