Detailansicht

28 Nov. 2019

Badische Vereinsvertreter feilen weiter am DFB-Masterplan

 

Frankfurt. Beim Vereinsworkshop in der DFB-Zentrale in Frankfurt ging es zwei Tage lang um die Vertiefung der Themen Qualifizierung und Jugend. Aus badischen Vereinen waren erneut drei Teilnehmer dabei.

Klaus Daniel vom VfR Mannheim, Fatih Isci von der TSG Lützelsachsen und Jannis Richter vom TSV Steinsfurt kennen den Weg nach Frankfurt mittlerweile. Sie brachten sich bereits bei den allgemeinen Zielen des Masterplans und zum Thema Digitalisierung ein. Dieses Mal stand die Weiterentwicklung der Oberthemen Qualifizierung und Jugend auf der Agenda. Ganz konkret ging es um die fußballspezifische Vereinsmanager-C-Lizenz, neue Spielformen im Kinderfußball sowie eine Kindertrainer-Lizenz.

Für Jannis war der geplante DFB-Vereinsmanager besonders interessant: „Wir haben viel diskutiert, wie man die Ausbildung am besten mit Inhalt füllen kann. Ich will noch nicht zu viel verraten, aber da kommt etwas sehr interessantes auf Vereinsfunktionäre in ganz Deutschland zu, das die Arbeit an der Basis verbessert. Beim Thema „Meine Aufgaben im Ehrenamt – wo kann der DFB unterstützen?“, war der persönliche und direkte Einblick in die Basis für den DFB ganz wichtig.“

Die insgesamt 24 Teilnehmer aus ganz Deutschland diskutierte in Gruppen, bestehend aus einem Vorsitzenden, einem Abteilungsleiter Fußball sowie zwei Jugendleitern unter der Leitung von hauptamtlichen Mitarbeitern des DFB über alle Themen. „Ich fand die kleinen Gruppen gut, so konnte man viel diskutieren, sich austauschen und viele Ideen sammeln“, fand Fatih.

Das Prinzip der Einbindung und Beteiligung der Basis ist zentraler Bestandteil des neuen Masterplans, um die Maßnahmen so zielgerichtet, realitätsnah und wirksam wie möglich zu gestalten. Grundlage sind die Ergebnisse und priorisierten Handlungsempfehlungen des 3. Amateurfußball-Kongresses. Diese wurden verdichtet und zu acht festen Teilzielen für die Zukunft des Amateurfußballs zusammengefasst:

  1. Gewinnung, Bindung und Entwicklung von Spielerinnen und Spielern
  2. Erhöhung der Zahl der Mannschaften im Spielbetrieb und den Vereinen
  3. Gewinnung, Bindung, Aus- und Weiterbildung von Trainerinnen und Trainern
  4. Gewinnung, Bindung, Aus- und Weiterbildung von Schiedsrichterinnen und Schiedsrichtern
  5. Gewinnung, Bindung, Aus- und Weiterbildung von Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen in den Vereinen
  6. Verbesserter Zugang zu moderner Sportinfrastruktur
  7. Optimierung der Ressourcen für Vereine
  8. Gewinnung und Bindung von Fans und passiven Mitgliedern

Im Januar steht bereits die nächste Reise nach Frankfurt auf dem Programm der badischen Vertreter, dann zum zweiten Workshop Digitalisierung.

DFB-Masterplan im bfv

Amateurfußball-Kongress

 

Vereinsworkshop Masterplan. Foto: DFB