Trainer

Teamleiter- und Trainer-Ausbildung seit 2015

Der Badische Fußballverband hat mit Beginn des Jahres 2015 die Struktur seiner Teamleiter- und Trainer-Ausbildung umgestaltet. Anlass hierfür waren neue Vorgaben der DFB-Ausbildungsordnung sowie der Einstieg in die Dezentralisierung der Ausbildung. Die neue Struktur hat sich bereits hervorragend bewährt.

Die wichtigsten Änderungen 

  • Die Ausbildungen für den Breitenfußball und den Leistungsfußball werden völlig getrennt (siehe Grafik)
  • Die bisherigen C-Lizenzen werden umbenannt:
    alt: C-Lizenz Breitenfußball => neu: C-Lizenz
    alt: C-Lizenz Leistungsfußball=> neu: B-Lizenz
    alt: B-Lizenz => neu: DFB-Elite-Jugend-Lizenz
  • Für den Bereich Breitenfußball werden Basiswissen- und Profil-Lehrgänge angeboten
  • Voraussetzung für die Teilnahme an der B-Lizenz-Ausbildung ist das Bestehen eines Eignungstests
  • Teile der C-Lizenz-Ausbildung können auch dezentral (in den Kreisen) absolviert werden. 


Ausbildungen seit 2015:  

  1. Basiswissen = Grundlagen für alle Trainer im Breitenfußball (Trainer C NEU)
  2. Teamleiter-Zertifikat = Basiswissen + ein Profil-Lehrgang
  3. C-Lizenz (NEU) = Teamleiter-Zertifikat + ein weiteres Profil + Prüfung
  4. B-Lizenz (NEU) = bestandener Eignungstest + 3 ½ Wochen Ausbildung
  5. Eigene Ausbildung für Schülermentoren/Junior-Coaches und FSJler/BFDler (Absolventen des Freiwilligen sozialen Jahres im Sport bzw. des Bundesfreiwilligendienstes)
  6. Verkürzte Ausbildung für Sportstudierende mit Schwerpunktfach Fußball (nähre Infos bei den Ansprechpartnern s.o.)

Welche Ausbildung ist die richtige für mich?

Zur Entscheidungshilfe

AOK-Qualifizierungsstipendien für den Mädchen- und Frauenfußball

Mithilfe der AOK Baden-Württemberg fördert der bfv die Ausbildung von Trainerinnen und Trainern für den Mädchen- und Frauenfußball. Für Personen, die an einem Modul der C- oder B-Trainer-Ausbildung teilnehmen, können ihre Vereine ein sog. „AOK-Qualifizierungsstipendium“ beantragen. Bei Genehmigung wird die Lehrgangsgebühr ganz oder teilweise zurückerstattet.

Die Bewerbung erfolgt über das unten eingestellt Bewerbungsformular, das auch weitere Informationen enthält. Bewerbungsschluss ist der 1. Dezember 2017.