Freiwilligendienste

Freiwilligendienst im Fußball

Logo FSJ

Der Badische Fußballverband ist seit 1. September 2009 FSJ-Einsatzstelle, seit September 2012 zusätzlich BFD-Einsatzstelle zusammen mit den Fußballkreisen Sinsheim, Heidelberg, Bruchsal, Karlsruhe und Pforzheim.

In der Saison 2015/16 beschäftigten der Badische Fußballverband, die Fußballkreise und -vereine insgesamt 48 Freiwillige.

Du willst auch dabei sein?

Freiwilligendienste im Fußball eignen sich für engagierte und motivierte junge Menschen, die das FSJ nach der Schule als willkommene Überbrückungs- und Orientierungszeit nutzen, um ihren weiteren beruflichen Werdegang zu planen, sich (fußball-)fachlich und persönlich weiterzuentwickeln und sich gleichzeitig für die Gesellschaft zu engagieren.

Zahlen, Daten und Fakten:

  • Alter zwischen 18 und 27 Jahre
  • Führerschein
  • Interesse an der Sportart Fußball
  • Arbeitszeit 38 ½ h/Woche
  • 25 Bildungstage
  • 26 Urlaubstage
  • Taschengeld z.Zt. 300 Euro/Monat (incl. Unterkunfts- und Verpflegungspauschale)
  • Sozialversicherung (KV,AV,RV,Haftpflicht)
  • Dauer: i.d.R. 12 Monate
  • Beginn: 01. September FSJ-Ausweis (gleichzusetzen mit Schüler- und Studentenausweis)

Aufgaben beim Badischen Fußballverband:

  • Betreuung von Kindergarten- und Schulkooperationen
  • Betreuung von Fußball-Aktionstagen und Lehrgangsmaßnahmen
  • Projektarbeit (u. a. Grundschulaktionstage, Breitensportaktionstage, Fußballcamps)


Bewerbung

Bewerbungen für 2017/18 sind bis zum 31. Januar 2017 möglich.

Einsatzstellen

FSJler 2015/16
FSJler 2015/16

Sie können in Ihrem Fußballverein Unterstützung gebrauchen bei

  • Training und Schulkooperationen
  • Vereinsfesten
  • Trainingscamps und Freizeiten
  • der täglichen Vereinsarbeit
  • ...

Dann kann ein Freiwilliger eine gute Lösung sein. Sie erhalten junge, hochmotivierte Freiwillige, die ein ganzes Jahr rund um die sportliche und überfachliche Arbeit mit Kindern und Jugendlichen tätig sind. Die Jugendlichen und jungen Erwachsenen bis zum 27. Lebensjahr werden von den Landessportjugenden fortgebildet und pädagogisch begleitet, erhalten ein Taschengeld und die Möglichkeit, sich unter Ihrer Anleitung im praktischen Einsatz zu bewähren und gesellschaftliches Engagement einzuüben.

Das FSJ beginnt in der Regel am 1. September jeden Jahres. Es dauert mindestens sechs und maximal 18 Monate. Während des Freiwilligen Sozialen Jahres besteht Anspruch auf eine gewisse Anzahl an Urlaubstagen sowie 25 Bildungstage. Alle bürokratischen Formalitäten übernimmt die Landessportjugend. Einsatzstellen müssen sich vom zuständigen FSJ-Träger anerkennen lassen.

Einstieg
Bei Interesse vermittelt Ihnen der bfv als Einstieg gerne einen Freiwilligen, den der Verband und die Kreise bereits beschäftigen. Wenn Sie eine eigene Einsatzstelle werden möchten, müssen Sie sich als solche anerkennen lassen. Wir beraten Sie dabei gerne und bieten verschiedene Finanzierungsmodelle an, die den finanziellen Aufwand für die Fußballvereine stark minimieren.