Futsal-Meisterschaft

Allgemeines

  • Die A-, B- und C-Junioren spielen nach Futsal-Regeln um die Badische Futsal-Meisterschaft. Die Qualifikation erfolgt jeweils auf Kreisebene. Die Kreismeister und zusätzlich der Vizemeister des Ausrichterkreises qualifiziert sich für die bfv-Endrunden. Die Badischen Futsal-Meister der drei Altersklassen qualifizieren sich für die Süddeutsche Futsal-Meisterschaft und haben darüber die Chance, sich für den DFB-Futsal-Cup zu qualifizieren.
  • Die D-Junioren spielen seit der Saison 2015/16 ebenfalls Futsal. Seit 2015 sind die D-Junioren Wettbewerbe Teil des VR-Talentiade-Cups, der mit einem Baden-Württemberg-Finale endet.
  • Die anderen Altersklassen tragen die Spiele nur auf Kreisebene aus. Weitere Informationen finden Sie auf den Internetseiten der Fußballkreise.

Badische Futsal-Meisterschaften 2017/18

A-Junioren

VfB Eppingen. Foto: bfv

„Nummer 1 in Baden“ ist der VfB Eppingen

Den Auftakt machten am Samstagvormittag die zehn besten A-Junioren-Mannschaften aus den Fußballkreisen des bfv. Und so wie das Turnier begann, endete es auch: mit der Partie FC Nöttingen gegen VfB Eppingen. Die Teams bestritten das erste Spiel des Tages und setzen sich in ihrer Gruppe durch. Aus Gruppe B qualifizierten sich die SpVgg Neckarelz und der FSV Buckenberg für das Halbfinale. Beide Spiele endeten 2:0 und so standen sich der FCN und der VfB im Finale erneut gegenüber. Im Spiel um Platz 3 schlug Neckarelz den FSV mit 4:1. Das spannende und umkämpfte Finale entschied schließlich der VfB Eppingen mit 1:0. Für sich „Die Nummer 1 in Baden sind wir“, grölten die Jungs anschließend euphorisch durch die Halle.

U18-Nationaltrainer Guido Streichsbier verfolgte die Spiele und freute sich über das hohe Niveau und die Attraktivität des Futsals: „Mit der Sohle ziehen, 1-gegen-1, versuchen sich im persönlichen Duell durchzusetzen, das macht Futsal aus. Das haben die Jungs heute toll umgesetzt und es macht Spaß zuzusehen.“ Streichsbier ehrte dann auch gemeinsam mit Verbandsjugendleiter Rouven Ettner, Jugendspielleiter Siegfried Bartussek und Maskottchen Badi die Sieger. Alle Mannschaften erhielten eine Urkunde und Fan-Schals von der Sparkasse Pforzheim Calw. Die ersten drei Plätze freuten sich über Medaillen und Futsalbälle. Für den strahlenden Sieger gab es außerdem Eintrittskarten in den Europa-Park Rust und natürlich die brandneue Meisterschale. Weiter geht es für den VfB dann bei den Süddeutschen Futsalmeisterschaften am 4. März 2018.

Die fairste Mannschaft FC Nöttingen belohnte simigolf Ettlingen mit einer Einladung zum 3D Schwarzlicht Minigolf. Zum besten Torhüter wählten die Mannschaften Daniel Tomic von der SG Siemens Karlsruhe, zum besten Spieler Giacomo Wiczynski vom VfB Eppingen. Er erzielte auch die meisten Treffer und wurde als bester Torschütze geehrt.

Platzierungen:

  1. VfB Eppingen
  2. FC Nöttingen
  3. SpVgg Neckarelz
  4. FSV Buckenberg
  5. SG Siemens Karlsruhe
  6. SG Schatthausen/Baiertal
  7. 1. FC Bruchsal
  8. SG Lauda/Grünsfeld/Zimmern
  9. TSV Amicitia Viernheim
  10. SG Götzingen/Schlierstadt/Altheim

B-Junioren

FC-Astoria Walldorf. Foto: bfv

Walldorf triumphiert bei den B-Junioren

Den Abschluss des ersten Turnierwochenendes bildete der Wettbewerb der B-Junioren. Nach einer torreichen Vorrunde standen als Halbfinals FC-Astoria Walldorf gegen FC Nöttingen sowie SpVgg Neckarelz gegen SG Siemens Karlsruhe fest. Die Walldörfer zogen mit einem 2:0-Sieg ins Finale ein. Die SG Siemens Karlsruhe tat sich schwerer und besiegte die SpVgg erst nach Sechsmeterschießen mit 4:3. Im Spiel um Platz drei musste Neckarelz erneut ins Sechsmeterschießen, hatte dieses Mal aber gegen den FC Nöttingen die Nase vorne und holte sich Bronze. Ein Treffer in der ersten Spielminute entschied schließlich das Endspiel für den FC-Astoria Walldorf. Die Zuschauer in der Fritz-Erler-Halle sahen ein spannendes Turnier und machten, gerade zum Schluss, ordentlich Stimmung.

Das begeisterte auch Dirk Orlishausen vom Karlsruher SC, der als Praktikum für seine C-Lizenz die Turnierleitung bei den Badischen Futsalmeisterschaften unterstützte. Wenn er nicht damit beschäftigt war, Tore in das Turnierprogramm einzutragen, erkundigte sich Orlishausen interessiert über die Futsalregeln. „Sehr spannend! Für mich war es die erste Erfahrung mit Futsal und ich muss sagen, es macht mir sehr viel Spaß hier zuzuschauen, wie begeistert die Jungs sind“, schwärmte der Torwart. Er könne sich gut vorstellen, auch in Zukunft das eine oder andere Futsalturnier zu besuchen.

Er ließ es sich dann nicht nehmen, zuerst die nach der Vorrunde ausgeschiedenen Mannschaften zu verabschieden, die Sonderehrungen zu verleihen und später die ersten vier Plätze zu ehren. Fairste Mannschaft war wie bei den A-Junioren der FC Nöttingen. Auch die B-Junioren erhielten Gutscheine für simigolf Ettlingen. Bester Torschütze und bester Spieler wurden die Zwillinge Arkin und Akin Ulusoy vom FC-Astoria Walldorf. Zum besten Torhüter wählten die Vereine und Dirk Orlishausen Jannis Straub vom 1. CfR Pforzheim. Urkunden und Fan-Schals von der Sparkasse Pforzheim Calw verteilte Orlishausen gemeinsam mit Verbandsjugendleiter Rouven Ettner, Jugendspielleiter Siegfried Bartussek, Kreisjugendleiter Sedat Kinik und Maskottchen Badi an alle Mannschaften. Die ersten Drei erhielten außerdem Medaillen und Futsalbälle. Dem FC-Astoria Walldorf überreichten sie außerdem die Meisterschale und Eintrittskarten in den Europa-Park Rust. Am 4. März 2018 kann sich der FCA nun bei den Süddeutschen Futsalmeisterschaften beweisen.

Platzierungen:

  1. FC-Astoria Walldorf
  2. SG Siemens Karlsruhe
  3. SpVgg Neckarelz
  4. FC Nöttingen
  5. 1. CfR Pforzheim
  6. SG Schlierstadt/Altheim/Götzingen
  7. SG Külsheim/Hundheim-Steinbach/Reichholzheim
  8. SG Waibstadt/Meckesheim-Mönchzell/Daisbach
  9. TSV Amicitia Viernheim
  10. SG Östringen/Odenheim

C-Junioren

SpVgg Neckarelz. Foto: bfv

SpVgg Neckarelz kämpft sich zum Sieg

Die zehn besten C-Junioren-Teams aus den neun Fußballkreisen spielten um die Badische Futsalmeisterschaft und die Qualifikation für den SFV-Futsal-Cup am 3. März in Ehningen. In Gruppe B setzten sich die SpVgg Neckarelz und der FV Lauda klar durch, in Gruppe A machten aus einem engen Dreikampf am Ende der FC Nöttingen und der SC Pfingstberg-Hochstätt das Rennen ums Halbfinale. Dem prominenten Gast Leart Paqarada vom SV Sandhausen blieb also nichts anderes übrig, als die die C-Jugend des SVS nach der Vorrunde mit Platz 5 zu verabschieden. Beide Halbfinals waren an Spannung kaum zu übertreffen. Im ersten Spiel schlug der FV Lauda den FC Nöttingen nur ganz knapp mit 1:0. Das Spiel zwischen SpVgg Neckarelz und dem SC Pfingstberg-Hochstätt musste sogar im 6-Meter-Schießen entschieden werden. Dramatisch und unter lautem Jubel der Fans siegte die SpVgg Neckarelz mit 4:3. Die Jungs aus Pfingstberg-Hochstätt unterlagen anschließend auch im Spiel um Platz 3 knapp mit 0:1, der FCN sicherte sich Bronze. Das Finale hingegen war eine ganz klare Sache. Nach vier Minuten führte die SpVgg Neckarelz bereits 4:0, am Ende stand es 5:1.

Bevor die Platzierungen ihre Urkunden und Futsalbälle erhielten, ehrten Paqarada, Verbandsjugendspielleiter Siegfried Bartussek und der stellvertretende Verbandsjugendleiter Jörg Barthelmes als besten Torhüter Aaron Dörsam von der SpVgg Neckarelz und als besten Spieler Alexander Rohr vom SC Pfingstberg-Hochstätt. Er teilte sich auch die Torjäger-Krone zusammen mit Nico Dauth vom FV Lauda. Alle erhielten Geschenke vom bfv und eine Einladung vom SV Sandhausen zu einem Heimspiel. Fairste Mannschaft war der SC Pfingsberg-Hochstätt, der sich über Eintrittskarten zum 3D Schwarzlicht Minigolf von simigolf freute. Die Sieger der SpVgg Neckarelz erhielten die brandneue Meisterschale, Eintrittskarten für den Europa-Park Rust und ebenfalls Freikarten für den SV Sandhausen.

Platzierungen:

  1. SpVgg Neckarelz
  2. FV Lauda
  3. FC Nöttingen
  4. SC Pfingstberg-Hochstätt
  5. SV Sandhausen
  6. SV Kickers Büchig
  7. SG Berwangen/Kirchardt/Massenbachhausen
  8. SG Östringen/Odenheim
  9. SG Buchen/Hettingen
  10. TSV Reichenbach

D-Junioren (VR-Talentiade-Cup)

Karlsruher SC. Foto: bfv

Karlsruher SC gelingt Titelverteidigung

Die D-Junioren-Teams hatten in der  in der Rheintalhalle Kirrlach laufstarke Fans im Gepäck. Schon in der Vorrunde gab es packende Spiele. In Gruppe A setzte sich die TSG Weinheim souverän vor dem FV Niefern durch. In Gruppe B war es deutlich knapper, am Ende zogen Titelverteidiger Karlsruher SC und ASC Neuenheim ins Halbfinale ein. Die beiden  meisterten dann auch diese Aufgabe und standen sich im Endspiel wieder gegenüber. Lange blieb es ausgeglichen, erst zehn Sekunden vor Schluss erzielte der KSC den Siegtreffer zum 1:0. Zuvor hatte der FV Niefern das Spiel um Platz 3 mit 3:1 für sich entschieden.

Nejmeddin Daghfous, Stefan Pfisterer von der Volksbank Bruhrain-Kraich-Hardt, Verbandsjugendspielleiter Siegfried Bartussek und Bruchsals Kreisjugendleiter Magnus Müller verteilten Urkunden und Geschenke der Volksbanken Raiffeisenbanken an alle Mannschaften. Die ersten Drei erhielten Medaillen, für den neuen und alten Badischen Futsalmeister gab es außerdem die Meisterschale und eine Einladung der SV Sandhausen zu einem Heimspiel. Bester Spieler und somit VR-Talentiade Top-Talent wurde Geburtstagskind Vincent Hofer vom ASC Neuenheim. Er darf mit den Top-Talenten aus ganz Baden-Württemberg an den VR-Talentiade Team Tagen teilnehmen. Als besten Torwart wählten die Mannschaften Leon Sommerlad von der SpVgg Neckarelz. Die meisten Tore erzielte Majid Mohammadi vom FV Niefern. Die fairsten Mannschaften SG Helmstadt/Bargen und SG Mudau freuten sich über eine Einladung von simigolf 3D Schwarzlicht Minigolf.

Der Karlsruher SC und der ASC Neuenheim vertreten nun den Badischen Fußballverband beim Baden-Württemberg-Finale des VR-Talentiade CUPs am 10. März in Forst.

Platzierungen:

  1. Karlsruher SC
  2. ASC Neuenheim
  3. FV Niefern
  4. TSG 62/09 Weinheim
  5. SpVgg Neckarelz
  6. SG Helmstadt/Bargen
  7. TSV Wiesental
  8. SG Lauda/Gerlachsheim
  9. FV Neuthard
  10. SG Mudau
Aktuelle Meldungen
02 Jul. 2018 Bonuszahlung FCA Walldorf. Foto: bfv Verband

FC-Astoria Walldorf für gute Nachwuchsarbeit belohnt

Walldorf. Als Dank und Auszeichnung für die Ausbildung von Daniel Klein erhielt der FC-Astoria Walldorf aus dem DFB-Bonussystem eine Unterstützung in...

26 Mär. 2018 Fußball

VfB Eppingen ist Deutscher Futsalmeister!

Gevelsberg. Beim DFB-Futsal Cup in Gevelsberg holte sich der VfB Eppingen sensatio-nell die Deutsche Futsalmeisterschaft der A-Junioren. Bei den...

10 Mär. 2018 Fußball

VR-Talentiade CUP der D-Jugend: Beste Futsal-Teams aus Baden-Württemberg stehen fest!

Forst. Das Landesfinale im VR-Talentiade CUP 2017/18 erfüllte das Motto „Begeisterung am Sport“. Das beste D-Junioren Team Baden-Württembergs ist der...

05 Mär. 2018 Süddeutsche Futsalmeisterschaften: Badische Teams glänzen. Fotos: SFV Fußball

Süddeutsche Futsalmeisterschaften: Badische Teams glänzen

Ehningen/Wertingen. Dreimal Süddeutscher Futsalmeister und vier qualifizierte Teams für den DFB-Futsal-Cup lautet die Bilanz für die badischen...

26 Feb. 2018 Weitere vier Badische Futsalmeister jubeln. Foto: bfv Fußball

Weitere vier Badische Futsalmeister jubeln

Kirrlach. Am zweiten Turnierwochenende der Badischen Futsalmeisterschaften sahnten die C- und D-Juniorinnen der TSG 1899 Hoffenheim, die C-Junioren...

22 Feb. 2018 Theodor-Heuss-Gymnasium Pforzheim gewinnt Futsal-Schulturnier. Foto: bfv Fußball

Theodor-Heuss-Gymnasium Pforzheim gewinnt Futsal-Schulturnier

Pforzheim. Zum dritten Mal suchte der Fußballkreis Pforzheim beim Futsal-Turnier für 7. Klassen das beste Schulteam aus Pforzheim. Den Sieg holte sich...

19 Feb. 2018 Vier Badische Futsalmeister jubeln! Foto: bfv Fußball

Vier Badische Futsalmeister jubeln!

Pforzheim. Die Badischen Futsalmeisterschaften 2017/18 sind in der Fritz-Erler-Halle Pforzheim erfolgreich gestartet. Die Meisterschalen holten sich...

Sieger-Galerien