15 Sep. 2020

Kreisjugendtag mit Neuwahlen / neuen Mitglieder / Bernd Faber und Patrik Treu scheiden aus

 

(ejw)

Im Stadion des FC Astoria Walldorf fand der ordentliche Kreisjugendtag des Fußballkreis Heidelberg statt.
Neben den Vereinsvetretern konnte Kreisjugendleiter Eugen Wicknhäuser als Gäste Kreisvorsitzende Johannes Kolmer, Verbandsjugendleiter Rouven Ettner, sowie die
Hauptamtlichen Mitarbeiter vom bfv, Jugendsekretät, Tim Schmeckenbecher und DV-Beauftragter Thorsten Thomalla begrüßen.
Ausdrücklicher Dank ging an den FC Astoria Walldorf, vertreten durch Präsident Wilhelm Kempf und Jugendleiter Reiner Philipp, für die zur Verfügungstellung
und Organisation des FCA Stadion.
Nach der von Peter Lüll durchgeführten Totenehrung erfolgten die Grußworte duch Johannes Kolmer und Rouven Ettner. Johannes Kolmer wies auf die Schwierigkeiten wegen der aktuellen Lage
im Spielbetrieb hin und mahnte die Beachtung der Hygienerichtlinien an, um eine Aussetzung des jetzt wieder zugelassenen Spielbetrieb zu verhindern.
Rouven Ettner berichtetein seinem Grußwort von den neuen Strukturen im bfv und insbesondere des Kinder-/Jugendschutzes und er Elternarbeit. In diesem Zusammenhang verwies er auf die enorme Betreuungsleistung von Kindern und Jugendlichen in den Vereinen und nannte Zahlen,
welche sehr nachdenklichstimmten Insbesonders die Vergegenwärtung der Betreuungsleistung in Stunden durch die Vereine.  Er verwies auf Materialien auf der Internetseite des Verbandes zu den angesprochenen Themen.
Eugen Wickenhäuser lobte die gute Jugendarbeit in den Vereinen und bedankte sich für die gute Zusammenarbeit mit den Vereinen. Er beschränkte sich auf Hinweis der nachzulesenden Erfolge auf
 Fussball.de. Explizit hob er die besonderen Erfolge bei den Deutschen Futsalmeisterschaften unter regelmäßi-ger Beteiligung von Kreisvereinen (FC Astoria Walldorf / SV Sandhausen) hervor,
 u.a. Deutsche Meister und Vizemeister bei C-Junioren und zuletzt Deutscher B-Juniorenmeister SV Sandhausen.
Hinweis auf Neuerungen im Kinderspielbetrieb mit neuen Spielformen z.B.  3 gegen 3, sowie Teilnahme an Studien in Zusammenarbeit mit der Sporthoch-schule Köln und dem bfv
für neue Spielformen im Kinderfußball. Hierzu dankte er den teilnehmenden Vereinen u.a. der SG Lobbach.
Nach der von Reiner Philipp beantragten Entlastung des KJA erfolgte durch Wahlleiter Karl Werner, SV Waldwimmersbach die Neuwahlen.
gewählt wurde
Eugen Wickenhäuser, Kreisjugendleiter,
Peter Gehrig, stellv. Kreisjugendleiter,
Martin Kohler, Schulfußballbeauftragter,
Selahattin Cetin, KJA Beisitzer,
beide sind Lehrer an der Realschule Leimen und neu im KJA,
Vorgänger im Amt des KJA Beisitzer Patrick Treu scheidet auf eigenen Wunsch aus.
Dominik Lang, Beauftragter für Mädchen- und Frauenfußball.
Vorgänger in diesem Amt, Bernd Faber, scheidet auf eigenen Wunsch aus.
Die Wahlen erfolgten einstimmig.

Als Staffelleiter wurden bestätigt

A-Junioren, Lars Plenge
B-Junioren Oliver Matejka
C-Junioren Peter Gehrig
D-Junioren Hans Schuster
E-Junioren Peter Gehrig
Staffelleiter Pokal Peter Lüll
Kinder und Jugendfußballbeauftragte F-Junioren Peter Gehrig / Peter Lüll

Zum Schluss wurde noch auf den beginnenden Spielbetrieb hingewiesen. Eugen Wickenhäuser erläuterte den neuen Jahreszeitenkalender für die Spiele aufgrund
der Hygieneordnungen und wies eindringlich auf die Einhaltung der
Regelungen hin, ins besonders weil von außerhalb genau hingeschaut wird, was die Fußballvereine oder Fußball machen. (Neiddebatten „Herr Lehrer ich weiß was“)
Er wies noch daraufhin, dass zeitliche Verlegungen am gleichen Tag kostenfrei sind.

Fragen der Versammlung zum Spielbetrieb konnten durch die Staffelleiter und den KJL
beantwortet werden.

Mit einen Dank an die anwesneden Vereinsvertreter schloss Eugen Wickenhäuser den harmonisch verlaufenden Kreisjugendtag.

Eugen Wickenhäuser, KJL HD