SRVgg Mosbach

„Sieben wertvolle Neuzugänge“ für die Mosbacher Schiris

Der theoretische Teil ist geschafft: sieben Fußballbegeisterte junge und ältere Männer haben die Schiedsrichter-Ausbildung absolviert und starten nun in die Praxisphase. Unter den Neulingen ist mit Ousman Ceesay der zweite Geflüchtete, der die Prüfung erfolgreich bestanden hat.

„Da die Regelkunde Neuland für sie war, taten sich die Teilnehmer anfangs verständlicherweise schwer, aber mit der Zeit wurden sie besser. Am Ende durften wir sieben Neulingen zur bestandenen Theorieprüfung gratulieren“, freut sich Schiedsrichter-Lehrwart Robin Siegl. Ein paar mehr Teilnehmer hätte er sich schon gewünscht, doch so konnten die Referenten bei der Vermittlung der Inhalte noch besser auf die Neulinge eingehen. „Sie waren mit großem Interesse dabei, die Resonanz war gut.“

So viel zur Theorie. Gleich im Anschluss startete die Praxisphase auf dem Platz. Bei Spielleitungen bei Jugendspielen oder als Assistenten in der Kreisliga sammelten sie erste Erfahrungen. Dabei wurden sie von erfahrenen Paten begleitet, gecoacht und unterstützt. Gemeinsam kamen sie bis zum Saisonende bereits auf 36 Einsätze. Daher kann Siegl von „sieben wertvollen Neuzugänge für die Schiedsrichtervereinigung Mosbach“ sprechen.

Ousman Ceesay ist nach Murtaza Hassani bereits der zweite Geflüchtete, der nun an als Schiedsrichter aktiv ist. Ceesay stammt aus Gambia, während Hassani 2015 aus Afghanistan nach Deutschland kam, im April 2018 die Schiri-Prüfung ablegte und in der Saison 2018/19 zu 42 Einsätzen kam. „Ich bin über meinen Paten zum Pfeifen gekommen und  er hat mich in der Anfangsphase total gut unterstützt, so dass ich immer sicherer wurde. Ich freue mich einfach, dass ich pfeifen kann! Jedes Mal fühle ich mich auch ein wenig besser integriert hier in Deutschland“, sagt Hassani.

Die neuen Schiedsrichter: Sven Behrendt (SV Obrigheim), Christian Brenner (FC Daudenzell), Fabian Fuhrig (SV Sattelbach), Ralf Hetzel (SV Neckarburken), Ousman Ceesay (TSV Schwarzach), Cedric Majkut (SV Obrigheim), Kevin Throm (FC Binau).

Mosbacher Schiedsrichter ausgezeichnet

Auf der Jahreshauptversammlung der Mosbacher Schiedsrichter im Mai 2019 wurden zahlreiche verdiente Schiedsrichter für ihre langjährige Tätigkeit geehrt und ausgezeichnet.

Rainer Braun, Alexander Lingsch und Robin Siegl vom Schiedsrichterausschuss sowie Anton Geier als Vertreter des Fußballkreises Mosbach nahmen die Ehrungen im Sportheim des MFV vor.

Die Schiedsrichterehrennadel in Bronze für zehnjährige aktive Schiedsrichtertätigkeit erhielten zum einen Christian und Dominik Fuhrig vom SV Sattelbach. Während Christian Fuhrig bereits für Nachwuchs an der Pfeife gesorgt hat, indem er seinen Sohn Fabian zum diesjährigen Neulingslehrgang anmeldete, war Dominik Fuhrig der Mann mit den meisten Einsätzen aller Mosbacher Schiedsrichter in der laufenden Spielzeit. Darüber hinaus wurden auch Steffen Rauer (VfR Fahrenbach), Christian Rochow (FC Neckarzimmern) und Timo Wieder (SV Dielbach) für zehn Jahre aktive Mitgliedschaft geehrt.

Bereits 20 Jahre an der Pfeife haben Wolfgang Jaksz (FC Mosbach) und Uwe Voß (SV Neckarburken) auf dem Buckel, die hierfür die Schiedsrichterehrennadel in Silber erhielten. Auch Torsten Hähne (FV Elztal) hätte hierfür ausgezeichnet werden sollen, war aber kurzfristig leider verhindert.

Seine Ehrung wird auf der nächsten Versammlung nachgeholt werden, ebenso wie die von Freddi Denz (SV Obrigheim), der sogar bereits seit 30 Jahren als Schiedsrichter aktiv ist. Geehrt werden konnte hierfür sein Vereinskamerad Detlev Krones, der die Schiedsrichterehrennadel in Gold erhielt.

Ganz besonders bedanken wollte sich der Schiedsrichterausschuss auch bei Gerhard Beisel vom TSV Schwarzach. Nur ganz wenige haben die Ausdauer und auch die Gesundheit, um auf 50 Jahre aktive Schiedsrichtertätigkeit zurückblicken zu können. Beisel war in diesem Jahr bereits Kreissieger bei der Aktion „Danke Schiri“, unter anderem weil er sich für die Integration junger ausländischer Kameraden einsetzt und diese tatkräftig unterstützt. Er war früher auch viele Jahre im Ausschuss tätig und erhielt zum Dank neben einer Urkunde der SRVgg Mosbach auch einen Präsentkorb überreicht.

Das Bild zeigt die geehrten Schiedsrichter sowie Mitglieder des Kreisschiedsrichterausschusses und des Fußballkreises Mosbach.

Des Weiteren können die Tätigkeitsberichte des Vorsitzenden des Schiedsrichterausschusses, Rainer Braun, des Einteilers I, Reinhold Huth, und des Einteilers II, Matthias Kopecek, zur Saison 2018/19 hier heruntergeladen werden.